Hausfrauensex – Stella Cox im POV in den Arsch gebumst

4636

Krasser Hausfrauensex

Hausfrauensex mit Stella CoxDie wilde und überaus geile Stella Cox ist bei diesem Hausfrauensex in ihrem besten Dienstmädchen Outfit unterwegs. Dabei zeigt sie mal wieder, dass sie ihren Arbeitgeber gerne auch mal mit ihrem Arschloch verwöhnt. Das wünscht sich doch wirklich jeder Hausherr. Ein Dienstmädchen, dass zu Hause aufräumt und gelegentlich mal einen Penis im Arsch verschwinden lässt. Das geile kurze Outfit das sie trägt, ist so kurz, dass man den Buttplug sehen kann. Es turned das Dienstmädchen vor dem Hausfrauensex extrem an. Mit so einen riesen Dildo im Arsch herumzulaufen, auszuräumen und sich zu bücken, lässt ihre Pussy feucht werden. Der Pussyjuice läuft dieser geilen Hausfrau die Beine herunter. Sie kann es kaum noch aushalten und muss nun für ihre gute Arbeit von dem Hausherren gefickt werden.

Hausfrauen Sex mit Hausherren

Der Mann im Haus ist der Ansicht, dass die gute Stella hervorragende Arbeit geleistet hat. Dafür will er sie jetzt mit seinem Samen beglücken. Doch zuvor muss ihre kleine Möse und das viel zu enge Arschloch gevögelt werden. Die Hausfrau hat den ganzen Tag geschuftet und will nun nichts anderes mehr als ihren Arsch gebumst zu bekommen. Stelle Cox ist bekannt dafür ein enges Arschloch zu haben. Und wer es sich leisten kann, kann dieses Hausmädchen auch für sein zu Hause buchen. Sie scheut sich auch nicht davor ihre Möse filmen zu lassen, natürlich gegen eine entsprechende Gebühr. Aber dafür bekommt ein wohlhabender Hausherr ein sauberes Haus, und darf sich an dem feuchten Arsch dieser Schlampe vergehen. Je härter sie gebumst wird, desto lauter fängt sie an zu stöhnen. Falls ihr Bock auf mehr Hardcore Sex haben solltet, müsst ihr nicht lange suchen. Wir haben alles unter einem Dach. Dennoch können wir euch noch Latina Tranny Sex immer wieder mit ans Herz legen.

Hausfrau hat Sex im Dienstmädchen Outfit

Stella wird euch das bestimmt nicht übel nehmen, wenn ihr auch mal andere Frauen bei euch aufräumen lassen würdet. Sie steht wie viele Hausfrauen auf das Geld, dass der Mann mit nach Hause bringt. Weshalb soll eine Frau denn arbeiten gehen und sich abschufften? Sie kann doch besser zu Hause bleiben, aufräumen, essen kochen, und sich mit ihrer Schönheit zu beschäftigen. Aber Stella die Hausfrau hat sich diese Idee zu Nutze gemacht. Sie hat geschafft Männer davon zu überzeugen, dass es für die Männer einfacher wäre ein wenig Geld zu zahlen, und alle Vorzüge zu genießen. Das heißt, ficken ohne Ende und kein Drama mehr zu haben. Weshalb sonst ist denn ein wohlhabender Hausherr ständig alleine, er hat kein Bock auf das Gelaber dieser Hausfrauen. Bei Anruf ficken und dann nach Hause schicken, nachdem sie natürlich auch das Essen zubereitet hat. Ficken macht hungrig!